Unser Fleischkonsum – kann es so weiter gehen? – Erörterung 2

Ernährung - gestern, heute, morgen Allgemein

Auf dieser Seite will ich auf die Fehler der Menschen im Bereich Fleischproduktion hinweisen und dazu Verbesserungsvorschläge äußern.

Zunächst finde ich es wichtig zu sagen, dass das Vieh immer mehr von Getreide und Hülsenfrüchten ernährt wird. Dadurch werden die Flächen, auf denen Getreide angebaut wird, immer größer. Statt all diese Flächen zu verschwenden, könnte man die Kühe auf die Weide stellen, denn dadurch würden sie auch weniger Methan produzieren. Womit wir schon zum nächsten Punkt kommen: die Fleischproduktion. Die Tiere werden meist auf engem Raum eingepfercht und stehen manchmal sogar in ihren eigenen Exkrementen. Sie werden aggressiv und fügen sich Wunden zu. Da sie so hochgezüchtet sind, ist ihr Immunsystem schwach, wodurch sie schneller Krankheiten und Entzündungen bekommen.

Klar ist, dass der Mensch einfach nicht jeden Tag Fleisch essen kann! Es geht nicht. Wir zerstören mit dieser Sucht unseren Planeten. Ist es all das wert, das einzige zu vernichten, was wir haben? Ist es so schwer zu begreifen, dass das so nicht weitergeht?

Es gibt keinen Planeten B!